Jean Emile Mourey

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Gallien als Atlantis?

Abb. 2 Hier eine Karte Galliens im 1. Jahrhundert vor der Zeitenwende

(red) Atlantis-Lokalisierungen in Frankreich gelten - mit Ausnahme derjenigen, die sich auf das Gebiet der heutigen Bretagne beziehen - auch unter Atlantisforschern als 'exotisch', haben aber nichtsdestotrotz ihre Verfechter.

Abb. 1 Jean Emile Mourey

Zu diesen gehört Jean Emile Mourey (Abb. 1) (* ?), vormals französischer Offizier, der bei seiner Pensionierung im Rang eines lieutenant-colonel (Oberstleutnant) aus der französischen Armee ausschied. Danach betätigte er sich als Privatforscher und Autor einer Reihe von Büchern zu historischen Themen, vor allem über die alte Geschichte Frankreichs.

Über Emile Moureys atlantologische Ansichen heißt es in Tony O’Connells Atlantipedia: "Er erregte Kontroversen, als er erklärte, dass die Hauptstadt von Platos Atlantis tatsächlich das heutige französische Dorf Gergovie [1] im Département Puy-de-Dôme sei. Er behauptet, dass Atlantis nach 509 v. Chr. als Gallien (Abb. 2) bekannt wurde! Weiter macht er geltend, dass das Atlantische Reich den größten Teil Westeuropas sowie Nordafrika bis nach Ägypten umfasst habe." [2]

Diese Ansichten hat Mourey im Wesentlichen bereits im Jahr 1993 in seinem Buch Histoire De Gergovie (Abb. 3) (Kapitel 5: le mystère de l'Atlantide) vorgestellt, das online als PDF-Datei abrufbar ist [3]. Weitere Materialien dazu präsentierte er auf seiner Webseite bibracte.com, die inzwischen leider offline ist. Einzelne dieser Beiträge sind aber noch immer bei agoravox.fr abrufbar. Leider sind Emile Moureys Arbeiten alle nur auf Französisch erschienen.



Zurück zur Rubrik → »Atlantis in Frankreich? Eine primhistorische Reise durch die französische Urgeschichte«
Zurück zu den → »Personalia atlantologica - Das 'WHO is WHO' der Atlantisforschung«


Externa

Literaturhinweis:

Mourey-Gallien-Atlantis.jpg
Emile Mourey, "Histoire De Gergovie" (Abb. 3), Selbstverlag des Autors, September 1993, 383 Seiten, ISBN-10: 2950729517 / ISBN-13: 978-2950729514

Im Internet:


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Siehe: Emile Mourey, "L’épopée des Atlantes, capitale Gergovie", 13. November 2012, bei agoravox.fr (abgerufen: 32. Mai 2020)
  2. Quelle: Tony O’Connell, "Mourey, Jean Emile", 03. Dezember 2012, bei Atlantipedia.ie (abgerufen: 32. Mai 2020; Übersezung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)
  3. Siehe: tialogecge, unter: "Histoire de Gergovie Jean Emile Mourey pdf" (abgerufen: 32. Mai 2020)

Bild-Quellen:

1) The Department of History, United States Military Academy (Urheber) bei Wikimedia Commons, unter: File:Gaul, 1st century BC.gif
2) Bild-Archiv Tony O’Connell (Atlantipedia.ie, op. cit.)
3) Emile Mourey / Bild-Archiv Atlantisforschung.de