José Pellicer de Ossau Salas y Tovar

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Historisches Forscher- und Autorenportrait

Abb. 1 José Pellicer de Ossau Salas y Tovar (1602-1679); gemalt von Juan Carreño de Miranda (1614–1685)

(red) José Pellicer de Ossau y Tovar (Abb. 1) (* anno 1602 in Saragossa; ✝ 1679 in Madrid) war ein spanischer Poet, Genealoge und Historiker sowie Chronist der Geschichte Kastiliens and Aragons. Zudem war er als Publizist im Dienst von Herzog Gaspar de Guzmán, Conde de Olivares tätig. [1]

Im Jahr 1673 veröffentlichte Pellicer de Ossau eine Abhandlung über Spaniens "Alte Monarchie", in welcher er, wie Thorwald C. Franke festhält, Platons Atlantis mit der Iberischen Halbinsel gleichsetzt, wobei er sich vor allem auf Juan de Mariana beruft. "Es werden einige Argumente präsentiert, warum die Atlantiserzählung wahr ist. Schließlich wird darauf hingewiesen, dass Atlantis ein Imperium besaß, das auch die Inseln im Westen und Teile des gegenüberliegenden Festlandes umfasste. Man kann vermuten, dass hier knapp 200 Jahre nach der Entdeckung Amerikas eine Legitimation für spanische Besitzansprüche an Amerika konstruiert werden sollte." [2] [3]

Im Hinblick auf die heutige Rezeption von Ossaus Ausführungen zu Atlantis fügt Franke an: "Anders als Richard Freund behauptet [4], lokalisiert Pellicer de Ossau die Stadt von Atlantis nicht zwischen zwei Inseln >mayor< und >menor<, und er bringt den Ort von Atlantis auch nicht speziell mit der Region Doñana in Verbindung. Wie Juan de Mariana spricht Pellicer de Ossau nur von Tartessos und Cadiz bzw. einer Insel bei Cadiz als Ort von Atlantis." [5]





Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Quelle: Wikipedia - The Free Encyclopedia, unter: "José Pellicer de Ossau y Tovar" (abgerufen: 29. Mai 2017)
  2. Siehe: José Pellicer de Ossau Salas y Tovar, "Aparato a la Monarquía antigua de las Españas en los tres tiempos el mundo, el adelon, el mithico, y el historico", 1673, Teil I, S. 49-54, 65 f., 77, 97, 214-219
  3. Quelle: Thorwald C. Franke, "Kritische Geschichte der Meinungen und Hypothesen zu Platons Atlantis - Von der Antike über das Mittelalter bis zur Moderne", Norderstedt (BoD), 2016, S. 327
  4. Siehe: Richard Freund, "Digging Through History: Archaeology and Religion from Atlantis to the Holocaust", Rowman & Littlefield, 2012, S. 66 --- vergl.: Pellicer de Ossau (1673), 39 f. --- Juan de Mariana, "Historiae de Rebus Hispaniae", Typis Petri Roderici, Toledo, 1592, S. 26 f.
  5. Quelle: Thorwald C. Franke, op. cit.

Bild-Quelle: