Philippe Aziz

Aus Atlantisforschung
Wechseln zu:Navigation, Suche

Forscher- und Autorenportrait

Abb. 1 Der französische Autor Philippe Aziz (1943-2002)

(red) Philippe Aziz (Abb. 1) (geboren 9. Mai 1935 in M'saken, Tunesien als Abdel-Aziz Mahjoub; ✝ 22. Dezember 2001) war ein französischer Schriftsteller, Journalist und Privatgelehrter mit tunesischen Wurzeln.

Als Sproß einer muslimischen Familie befasste Aziz sich intensiv mit dem Koran und galt später als bedeutender Islam-Gelehrter, wurde aber vorwiegend als Verfasser zahlreicher historischer Sachbücher bekannt, in denen er sich häufig mit dem Nationalsozialismus, aber auch mit Geschichte und Gegenwart der arabischen Welt, und in einzelnen Publikationen mit den Hochkulturen des präkolumbischen Mittel- und Südamerika, Birmas und Thailands sowie mit den Etruskern und diversen anderen Themen beschäftigte. Außerdem legte er im Jahr 1987 eine sechsbändige 'Universalgeschichte der Nationen' vor. [1]

1975 erschien - als Bestandteil der legendären Kollektion "Les grandes civilisations disparues" (Die großen verlorenen Zivilisationen) des Schweizer Verlags Famot - Assiz´ erstes Buch über Atlantis mit dem Titel "L'Atlantide, civilisation disparue" [2] Darin befasst der Autor sich nach einer Einführung in die Thematik mit einigen der seinerzeit bekanntesten Lokalisierungs-Modelle - z.B. Thera, Nordafrika, Peru und Helgoland -, wobei er selber mit einer Verortung von Atlantis in Südamerika sympathisiert. In diesem Zusammenhang werden von Aziz auch die rätselhaften und nach wie vor umstrittenen Ica-Steine aus der Sammlung des Dr. Javier Cabrera (1924-2001) abgehandelt. Außerdem behandelt er, was aus dem Rahmen fällt, aber wohl dem damaligen Zeitgeist geschuldet ist, auch die Trance-'Readings' des amerikanischen Sehers und Geistheilers Edgar Cayce (1877-1945).

2001 wurde noch ein weiteres, "L’atlantide: Le Mystere Des Origines" [3] (Atlantis: Das Rätsel der Ursprünge) betiteltes Atlantis-Buch veröffentlicht, für das Philippe Aziz - nach unterschiedlichen Quellen - als Autor bzw. als Ko-Autor (mit Christian Méget et al.) genannt wird. Über den Inhalt dieses Buches haben wir bisher leider nichts in Erfahrung bringen können.


Anmerkungen und Quellen

Vorwiegend verwendetes Material:

Fußnoten:

  1. Siehe: Philippe Aziz et al., "Histoire universelle des nations" (tome I à VI), Editions Techniques, 1987
  2. Siehe:
    Aziz-Atlantis.jpg
    Philippe Aziz, "L'Atlantide, civilisation disparue", Genf (Éditions Famot), 1975
  3. Siehe: Philippe Aziz, Christian Méget et al., "L’atlantide: Le Mystere Des Origines", Paris (Didro), 2001

Bild-Quelle: