Literaturhinweis: Disinformation ® guide to...

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Ancient Aliens, Lost Civilizations, Astonishing Archaeology & Hidden History

Rezension von Bernhard Beier

Abb. 1 Das Frontcover von Preston Peets disinformation ® guide in der Ausgabe des Jahres 2013 (Cover-Design: Adrian Morgan)

Bekanntlich bespricht der Rezensent recht gerne 'ältere' Publikationen - auch solche in englischer Sprache -, die für an alternativer Ur- und Frühgeschichtsforschung interessierte Leser/innen nach wie vor von besonderem Interesse sein dürften. Um ein solches Werk handelt es sich auch bei dem 2013 wiederveröffentlichten [1], von Preston Peet herausgegebenen "disinformation ® guide to Ancient Aliens, Lost Civilizations, Astonishing Archaeology and Hidden History" [2].

Mit dieser Anthologie (Abb. 1) ist es Preston Peet - der sich in den USA vor allem einen Namen als Gegner der repressiven Drogenpolitik und Vorkämpfer der Freigabe des Cannabis-Konsums gemacht hat [3] - gelungen, eine außerordentlich ansprechende Kombination einer ganzen Reihe von Themenfeldern zu präsentieren, die in dieser Zusammenstellung den doch recht unterschiedlichen Interessen einer durchaus heterogenen Leserschaft gerecht wird, ohne dass sie an Beliebigkeit 'krankt'.

Dazu sind die zahlreichen Einzelbeiträge übersichtlich in Kapitel zu (hier ins Deutsche übersetzt) u.a. folgenden Themen gegliedert: Mythische oder historische Ursprünge [der Menschheit; bb]; Altertümliche Städte, altertümliche Entwürfe; Kataklysmen und Migrationen; Technologien und Kontakte; Religionen und Weisheiten; Moderne Erforschungen, Anomalien und Vertuschungen. Zudem liefert das Buch auch Informationen zur Entstehung bzw. Herkunft der einzelnen Beiträge sowie Biographien der beteiligten Autoren.

Apropos Autoren: Es ist schon erstaunlich, was für eine Riege weltweit bekannter Forscher und Autoren der Spitzenklasse der Herausgeber für dieses Werk 'zusammengetrommelt' hat, nämlich: Michael A. Cremo, Graham Hancock, John Anthony West, David Hatcher Childress, Colin Wilson, Robert M. Schoch, George Erikson und Ivar Zapp, Frank Joseph, Christopher Dunn, Erich von Däniken, Giorgio A. Tsoukalos sowie William R. Corliss. Zusammen mit den zumeist höchst beachtlichen Kontributionen noch weitgehend 'unbekannter Größen' - z.B. Sharon Secor, Crichton E.M. Miller, Martin Gray, und Richard Nisbet - ergeben ihre Beiträge ein ebenso informatives wie spannend zu lesendes Kompendium zur alternativen, nonkonformistischen Menschheits- und Zivilisations-Geschichtsforschung.

Halten wir abschließend fest: Dieses nach wie vor aktuelle, 344 Seiten umfassende und weitgehend populärwissenschaftlich gehaltene Werk, das der Rezensent als sehr empfehlenswert erachtet, trägt seinen Titel nicht zu Unrecht: In der Tat erscheint es durchaus geeignet, der gängigen Desinformation scientistischer und pseudoskeptischer Kreise in Sachen devianter Vergangenheitsforschung publizistisch entgegen zu wirken.


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Erstveröffentlichung: Preston Peet (Hrsg.), "Underground! - The Disinformation Guide to Ancient Civilizations, Astonishing Archaeology and Hidden History" (Serie: Disinformation Guides), Disinformation (Verlag), 2005 - ISBN-10: 1932857192 - ISBN-13: 978-1932857191
  2. Siehe: Preston Peet (Hrsg.), "Disinformation Guide to Ancient Aliens, Lost Civilizations, Astonishing Archaeology and Hidden History", Red Wheel Weiser, 2013 - ISBN 978-1-938875-03-8
  3. Siehe zu diesem Thema z.B. seine Webseite drugwar.com (abgerufen: 28. Juni 2016)

Bild-Quelle: