Marco Ciardi

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Forscher- und Autorenportrait

Abb. 1 Der Wissenschaftshistoriker Marco Ciardi

(red) Dass die Atlantologie-Historik, also die Erforschung bzw. die kritisch-reflektive Betrachtung der Geschichte der Atlantisforschung sowie der historischen Rezeption von Platons Atlantisbericht noch immer vorwiegend von Privatforschern betrieben wird, während universitäre Wissenschaftshistoriker üblicherweise einen großen Bogen um diesen Themenbereich machen, dürfte nicht nur InsiderInnen bekannt sein. Eine Ausnahme macht hier der italienische Fachwissenschaftler Dr. Marco Ciardi (Abb. 1) (* ?). Ciardi, der 1991 an der Universität Florenz in Philosophie graduiert hat und 1997 im Fach Wissenschaftsgeschichte promovierte, ist seit 2008 an der Universität Bologna als Assistenzprofessor tätig. [1]

Wie es in Dr. Ciardis Curriculum vitae heißt, betreffen seine Forschungen "hauptsächlich die Geschichte des modernen und zeitgenössischen wissenschaftlichen Denkens. Er interessiert sich für das Studium der Beziehung zwischen Wissenschaft und Literatur, zwischen Wissenschaft, Pseudowissenschaft [sic!; d. Red.] und Magie und der Analyse der Beziehungen zwischen wissenschaftlicher Kultur, Bildung und Demokratie." [2] Zu seinen diversen Publikationen gehören u.a. auch zwei populärwissenschaftliche Bücher über die Rezeptionsgeschichte der Atlantida sowie eines zur Prä-Astronautik. [3]

Abb. 2 Hier das Frontcover von Marco Ciardis zweitem Atlantisbuch aus dem Jahr 2011

Über die beiden Bücher von atlantologie-historischer Relevanz aus Ciardis Feder bemerkt Tony O’Connell: "2002 veöffentlichte er ATLANTIDE: Una controversia scientifica da Colombo a Darwin [4] (ATLANTIS: Ein wissenschaftlicher Streit von Kolumbus bis Darwin). Wie der Titel andeutet, bewertet der Autor die verschiedenen Vorstellungen zu Atlantis von Kolumbus’ Zeit bis zum 19. Jahrhundert. Sein Buch erhielt die Zustimmung von Pierre Vidal-Naquet. 2011 publizierte er Le metamorfosi di Atlantide. Storie scientifiche e immaginarie da Platone a Walt Disney (Abb. 2) [5] (Die Metamorphose von Atlantis. Wissenschaftliche und imaginäre Geschichten von Platon bis Walt Disney)." [6]

Hinsichtlich des Buches von Dr. Ciardi zur Prä-Astronautik können wir hier nur auf einen kurzen Verlags-Text verweisen, in dem es heißt: "Der Theorie der Prä-Astronautik zufolge, haben Außerirdische in der Vergangenheit unseren Planeten erreicht und Spuren ihrer Passage hinterlassen. Aber woher stammt diese Theorie? Um dies herauszufinden, machen Sie sich bereit für eine lange und faszinierende Reise, die uns zu einer Begegnung mit der Geschichte der Wissenschaft und der Technik führen wird, mit Philosophen und spirituellen Bewegungen, Science Fiction und Pseudowissenschaft, Kino, Radio, Comics und zu vielen anderen Bereichen des menschlichen Wissens, und vielleicht sogar mit Außerirdischen." [7]

Zur wissenschftlichen Augabenstellung bzw. Zielrichtung sowie zur inhaltlichen Qualität dieser Bücher können wir derzeit noch keine Aussagen machen, da sie uns noch nicht vorliegen. Vorsichtige Skepsis erscheint allerdings angesichts der befremdlichen - für moderne Wissenschaftshistoriker eher ungewöhnlichen - Verwendung der ideologischen Kampfbegriffs "Pseudowissenschaft" angebracht. Auch die von Tony O’Connell erwähnte Zustimmung Vidal-Naquets zu Marco Ciardis erstem Atlantisbuch ist nicht unbedingt eine Empfehlung. Immerhin war der französische Althistoriker ein durchaus tendenziöser, geradezu verbissener Verfechter der Fiktionalitäts-These, der in Sachen Atlantis keineswegs sine ira et studio operierte, und sich vor diesem Hintergrund auch im Umgang mit historischen Quellen zum Atlantis-Problem als bisweilen unzuverlässig erwiesen hat. [8]


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Quelle: Alma mater studiorum - Università di Bologna, unter: "Marco Ciardi - Professore associato confermato" (Curriculum; abgerufen: 26. März 2018)
  2. Quelle: ebd. (Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)
  3. Siehe: Marco Ciardi, "Il mistero degli antichi astronauti", Rom (Carroci), 2017
  4. Siehe: Marco Ciardi, "ATLANTIDE: Una controversia scientifica da Colombo a Darwin", Rom (Carocci), 2002
  5. Siehe: Marco Ciardi, "Le metamorfosi di Atlantide. Storie scientifiche e immaginarie da Platone a Walt Disney", Rom (Carocci), 2011
  6. Quelle: Tony O’Connell, "Ciardi, Marco (L)", 13. Februar 2013, bei Atlantipedia.ie (abgerufen: 26. März 2018; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)
  7. Quelle: ibs.it, unter: "Il mistero degli antichi astronauti - Marco Ciardi" (abgerufen: 26. März 2018; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)
  8. Siehe dazu bei Atlantisforschung.de: "Pierre Vidal-Naquet - Forscher und Autorenportrait", Fußnote 1 (red)

Bild-Quellen:

1) Tony O’Connell, op. cit.
2) Carocci editore, via MONDATORI STORE, unter: "Le metamorfosi di Atlantide. Storie scientifiche e immaginarie da Platone a Walt Disney by Marco Ciardi"