Die Levante und Atlantis

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

von Stelios Grant Pavlou

Abb. 1 Globus mit einer Orthogonalprojektion der Levante

Die Levante (Abb. 1) ist eine geographische und kulturelle Region, die aus Zypern, Israel, Jordanien, dem Libanon, Palästina, Syrien und manchmal auch Teil der südlichen Türkei (das ehemalige Vilâyet Aleppo) und der Sinai-Region Ägyptens besteht. Die präzisen Definitionen haben sich im Laufe der Zeit verändert. [1]

[...] [2] Jaime Manuschevich von der Universidad de Chile hat vor kurzem vorgeschlagen, dass Atlantis mit der Levante - speziell mit Israel und dem Sinai - übereinstimmt, und dass diese Region bis 5600 v.Chr. eine Insel im Großen Rift Valley war, umgeben von der Jesreelebene im Norden, dem Toten Meer und dem Roten Meer im Osten und dem Golf von Suez und dem Mittelmeer im Westen.

Darüber hinaus schlägt Manuschevich vor, dass die atlantische Zivilisation den Völkern des Natufien entspricht, den ersten [landwirtschaftlichen; d. Red.] Nahrungsmittelproduzenten, deren wichtigstes politisches und Hafenzentrum Jericho war. Diese Menschen lebten in dem von Platon festgeschriebenen Zeitrahmen, um 11.600 v. Chr., in der Region. [3] [4]


Anmerkungen und Quellen

Pavlou Atlantipedia Logo.jpg
Dieser Beitrag von Stelios Grant Pavlou wurde seiner Webseite Atlantipedia.com entnommen, wo er mit der Original-Überschrift "The Levant" (Lizenz: CC0 1.0 Universal) erstveröffentlicht wurde. Übersetzung ins Deutsche und redaktionelle Bearbeitung durch Atlantisforschung.de im Februar 2017.

Fußnoten:

  1. Red. Anmerkung: Stel Pavlou erwähnt noch kurz, dass er Zypern bei Atlantipedia.com - also auch im vorliegenden Artikel - nicht unter 'Levante', sondern unter 'Europa' abhandelt, da die Insel inzwischen Teil der Europäischen Union ist.
  2. Red. Anmerkung: Stel Pavlous einleitende Aussage, Gerhard Johannes Vossius (1577-1649) habe Atlantis in Palästina verortet, wurde von uns hier weggelassen, da sie sich inzwischen als unzutreffend erwiesen hat. Zu historischen Atlantis-Lokalisierungen in Kanaan und Palästina siehe bei Atlantisforschung.de: "Carl Friedrich von Baër & Atlantis im 'Heiligen Land'" (bb)
  3. Siehe: Jaime Manuschevich, "La Atlantida - El Mito Desfricado", Santiago de Chile (Selbstverlag des Autors), 2002; sowie online: Derselbe, "Parte II: Israel fue La Atlántida - Los errores geográficos Platón", bei phistoria.net (abgerufen: 15. Feb. 2017)
  4. Red. Anmerkung: Im Gegensatz zu J. Manuschevich betrachtet R. Cedric Leonard die Levante nicht als Teil des zentralen Atlanter-Reiches, sondern als atlantischen 'Außenposten'. Siehe bei Atlantisforschung.de: R. Cedric Leonard, "Ein atlantischer 'Außenposten' im Nahen Osten"

Bild-Quelle: